Digitaldruck

Digitaldruck

Mit dem Großformat-Drucker Roland VersaCamm werden hochwertige Folien bedruckt.

Bedruckbare Breite: 137 cm

Bei diesem Druckverfahren wird keine Druckschablone benötigt. Es ist daher für Kleinauflagen kostengünstiger als Offsetdruck.

Digitaldruck eignet sich sowohl für großformatige Plakate und Poster als auch für kleinere Aufkleber. Schneidemarken und Konturschnitte ermöglichen ein einfaches Beschneiden bzw. Abziehen der Aufkleber.

Der digitale Farbdruck unterstützt genaue farbgetreue Wiedergabe von Vorlagen. Dadurch wird eine sehr hohe Auflösung und Bildqualität erzielt.

Modernste Technik ermöglicht großflächiges Pannelierung. Die durch den Drucker vorgegebene Druckbreite kann durch diese Technik überschritten werden. Ähnlich wie bei einer Mustertapete werden die einzelnen Längen aneinandergefügt.

Geeignet für:  Plakate, Poster, Aufkleber, Schilder- und Fahrzeugbeschriftung mit mehrfarbige Schriften, Farbverläufen oder Grafiken und Fotos

Material:  Klebefolien, Banner, Papier, geprägtes Papier (z. B. Lederoptik)



Folienschnitt

Folienschnitt

Mit einem Plotter wird die Schrift auf bereits farbigen Folien ausgeschnitten.

Mit einer Trägerfolie wird die Schrift abgezogen und auf das entsprechende Material gebracht.

Die Folien sind in allen gängigen Ral-Farben erhältlich.

Geeignet für:  Schaufenster-, Schilder- und Fahrzeugbeschriftung



Textildruck

Textildruck

Druckverfahren für das Bedrucken von Textilien und Stoffen

Beim Textildruck (bzw. Flockdruck) wird das Motiv aus einer farbigen Flexi- oder Flockfolie ausgeschnitten und mit einer Transferpresse auf den Stoff übertragen.

Geeignet für:  Textilien wie T-Shirts, Jacken, Handtücher und andere Stoffe